Projekt 2018

Wir informieren

Neubau KiG - Seite 1

über Baufortschritt und Spendenaktivitäten.

PROJEKT 2018:
- Neubau eines Kindergartens mit einer Grundschule -

1. Bauphase:

✱ Neues Grundstück

7/2018 \\ Kindergarten

// Neues Grundstück

Kindergarten für Ukunda e.V.: Neues Grundstück

✱ Das Ende 2017 erlassene Bildungsgesetz (Kenia) belastet unseren erst im Jahr 2016/2017 neu erbauten Kindergarten mit Vorschule schwer. Die bisher errichteten keniatypischen Unterkünfte müssen nun nach den Vorschriften dieses Bildungsgesetzes durch Festbauten (Steingebäude) ersetzt werden. In unserem bisherigen Pachtvertrag fehlt jedoch hierzu die Genehmigung. Um künftig einen zertifizierten und legalen Kindergarten mit Vorschule weiterführen zu können, waren wir im Kj. 2018 deshalb gezwungen ein Grundstück zu suchen, das diese Voraussetzungen erfüllt.


Mehr Informationen über den Grundstückskauf:


Kindergarten Ukunda e.V.: Plan des Kindergartens
Donaukurier: Zum Artikel "Agenda Zukunft für Ukunda"

08/2018

ERSTE BAUMAßNAHMEN

"Schritt für Schritt" geht es weiter auf dem neuen Grundstück. Aktuell sind 4 Arbeiter gemeinsam mit Pastor Andrew damit beschäftigt das Grundstück zu umzäunen.

Die Pfosten sind bereits gesetzt. Der Beton wurde von den Männern selbst hergestellt, dabei zerkleinerten sie Kalksteine in schwerster Handarbeit. Ebenso stampften sie mit Stöcken den Beton fest in den Boden hinein. Einige der Pfosten sind aus Beton,  weil wir uns an 3 Grundstücksseiten die Kosten mit den angrenzenden Nachbarn teilen konnten. An der vierten Seite wurden preisgünstigere Holzpfosten gesetzt. Drei Mangobäume und einige Bananenstauden bereichern dieses Grundstück und dienen in Zukunft dafür, dass den Kindern zusätzlich kostenloses Obst angeboten werden kann.

10/2018

Kindergarten Bauplan

Unser Schatzmeister Christian Brunner und Architekt Peter Bachschuster vom Rotary Club, Ingolstadt - Kreuztor waren 4 Tage in Ukunda/Kenia, um mit den zuständigen Behörden und Einrichtungen den Neubau unserer Schule/ unseres Kindergartens mit Steingebäuden zu besprechen.

 

Sie besichtigten das neue Grundstück und führten vor Ort Fachgespräche mit den jeweiligen Bauunternehmungen.  Auch wurden Gespräche  mit den politischen und kirchlichen Organisationen vor Ort geführt, um zu gewährleisten, dass mit dem Neubau auch eine Basis für eine nachhaltige Entwicklung geschaffen und der Betrieb der Schule dauerhaft gewährleistet wird.

 

Auch die Eltern, die Elternvertreter, die Lehrern, sowie die Angestellten der jetzigen Schule wurden über die Gestaltung, der zukunftsorientierten Ausrichtung der Schule ausführlich informiert, um sie schon von Beginn an mit in das Schulprojekt einzubinden.

// Erstes frisches Wasser

✱ Brunnenbau

5/2019 \\ Kindergarten

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Unterstützer,

wir können gemeinsam feiern und darüber möchten wir Euch allen heute berichten. Es ist so weit! Die Brunnenbauer haben bei einer Tiefe von 22 Meter sauberes Grundwasser erreicht. Als wir von der erfreulichen Nachricht hörten, war der Jubel groß. Wir freuen uns, ein weiteres und besonderes Etappenziel geschafft zu haben.

Das Wasser aus diesem Brunnen wird nun vor Ort als Trinkwasser, zum Kochen und für weitere Baumaßnahmen genutzt. Die Kinder und Menschen sind nun in diesen Alltagsbereichen mit dieser äußerst wichtigen Lebensquelle versorgt.

Andrew hat natürlich unserem „Waterman“ die erste Tasse Wasser angeboten. Diesem Mann gebührt unser Dank. Er war es, der sich wochenlang mühevoll, mit einfachsten Mittel, Stück für Stück nach unten gegraben hat.

✱ Bau der Steingebäude

10/2019 \\ Kindergarten

 

Der Bau der Steingebäude hat begonnen.

// Steingebäude

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Unterstützer,

Pastor Andrew hat uns neue Bilder aus unserem Projekt gesendet. Er hat die Eltern und Lehrer der Kinder einberufen, um mit ihnen gemeinsam das neue Grundstück zu pflegen und Vorarbeit zu leisten für den Bau der Gebäude. Zahlreich halfen Mütter, Väter und auch die Schulkinder den „Bush zu mähen - To cut the bush“, wie sie in Afrika dazu sagen. Zwischendurch vergnügten sich die Kinder auf dem „Sandberg“ und „versuchten“ dort bereits ihren Kindergarten zu bauen.

 

Die erste Ladung an Kalksteinen - nach den aktuellen kenianischen Preisen, die günstigste Variante - ist eingetroffen, so dass mit dem Bau der Gebäude begonnen werden konnte. Auf das fertige Fundament wurde dann „Stein auf Stein“ gesetzt, wobei sich die Maurer auf ihrem „Gerüst“ Reihe für Reihe nach oben arbeiten.

 

Andrew ist mit den aktuellen Maßnahmen derzeit sehr beschäftigt "busy" und gibt uns regelmäßigen Report über die Fortschritte. Auch für uns ist die Koordination der Bauarbeiten wieder eine neue Herausforderung.


Damit Sand, Steine und weiteres Baumaterial nicht gestohlen werden, bewachen jeweils ein Vater und ein Mitglied der Kirchengemeinde das Grundstück.

 

Wir freuen uns sehr den Bau der Schule weiter voranzubringen zu können.


Vorausschau:

Langsam aber sicher geht es in Richtung Weihnachtszeit. Wir freuen uns auf den Advent, Christkindlmärkte, Weihnachtsschmuck, unsere Liebsten zu beschenken und auf Vieles mehr. Unsere Blicke entrinnen kaum der Vielzahl an Angeboten und Kaufwünschen… doch in Kenia bedeutet das Warten auf Weihnachten, Sehnsucht und Vorfreude auf die neue Schule. Warten bis die Gebäude bezogen werden können. Warten, um dort miteinander lernen und spielen zu dürfen, das wird das Weihnachten 2019 für die Kinder, Eltern und Lehrer aus unserem Projekt in Kenia. Aus diesem Grund bitten wir Euch uns weiterhin zu unterstützen, damit Weihnachten das Fest der Freude für die Kinder, Eltern und Lehrer aus unserem Projekt wird.

 

Herbstliche Grüße sendet Euch 

Alexandra, Sarah und Christian

// Der Bau der Steingebäude hat 10/2019 begonnen.
Die Maurer setzten "Stein auf Stein" auf das Fundament und die ersten Mauern entstanden. Inzwischen wurde das Dach fertiggestellt und die "Verputzer" und Elektriker tun ihr bestes.


Für die Betreuung und Überwachung unseres Projektes vor Ort ist der Leiter des Kindergartens, Pastor Andrew, der  sehr zuverlässig mit dem Verein zusammen arbeitet.

Diese Webseite setzt Cookies ein. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Datenschutzerklärung
Verstanden