Aktuell

Wir sind noch lange nicht am Ziel

AKTUELL
aber von Jahr zu Jahr immer mehr.

ES GEHT WEITER ... mit unserem neuen Kindergarten und unserer Grundschule

Es gibt noch viel zu tun - Außengelände/ Inneneinrichtung und vieles mehr und natürlich Schritt für Schritt die Errichtung weiterer Steingebäude.

Dies können wir jedoch nur erreichen, wenn Sie uns bitte hierbei unterstützen.

Bitte unterstützen Sie unser Projekt.

NEU: SPENDENAKTION - 06/2021


Ralley quer durch Deutschland

Wir starten am 15. Juni 2021 mit dem BackRoadClub (backroadclub.com) eine fünftägige Autoralley - vorausgesetzt Corona macht mit - hauptsächlich auf Nebenstraßen quer durch Deutschland.

Um mit dem BackRoadClub auf Tour zu gehen sind als Low Budget Roadtrip jedoch nur Autos erlaubt, die weniger als 500 Euro kosten, max. 50 PS haben oder mehr als 500.000 km gefahren wurden. Das war für uns eine große Herausforderung.
Wir wurden fündig und hatten innerhalb fünf harten Wochen durch Unterstützung von Freunden, Kumpels und Mitunterstützer unseres Vereins ein Schrottauto - zufällig in einer Scheune gefunden - zu einem Rallyeauto umgebaut/ restauriert ohne die Vereinskasse zu belasten. Bei dem Auto handelt es sich um einen:
• Mercedes 300 TD • Baujahr 1983 • 480 000 km • 88 Pferdestärken • Einkaufspreis 500.- Euro • 6 qm Blech + 3 Flaschen Gas + 36 kg Schweißdraht!!! • 18 kg Lack!

Warum haben wir uns diese Mühe gemacht? Wir wollen unser Fahrzeug als "fahrende Litfaßsäule" für deutschlandweite Firmenwerbung bereit stellen und umfunktionieren. Wir erhoffen uns, das viele Unternehmen ihre Firmenaufkleber auf unser Fahrzeug anbringen werden und dies mit einer freiwilligen Spende für unseren Verein quittieren. Wir werden mit unserer "aufgemotzten Kiste" vermutlich viel Aufmerksamkeit erwecken, sodass auch Ihr Aufkleber nicht unbeachtet bleibt. Wer seine Firmenwerbung (Aufkleber) also auf unser Fahrzeug platzieren möchte, überbringt,


übersendet einfach den Werbeaufkleber dem Verein
bis spätestens 12. Juni 2021.

CORONA - PANDEMIE

Wir helfen unseren Kindern und deren Familien durch diese schwere Zeit. Unser Verein versorgt sie mit Lebensmitteln, den wichtigsten Grundnahrungsmitteln und den notwendigsten Hygieneartikeln. 

Bitte unterstützen Sie auch aus diesem Grund unser Projekt
und unsere zusätzlichen Leistungen aufgrund der Coronapandemie.

SCHULBETRIEB WIEDER MÖGLICH

Jan/ 2021

Seit der zweiten Woche Januar 2021 ist der Schulbetrieb unter Beachtung und Einhaltung der Verhaltens- und Hygieneregelungen wieder möglich. Vor Ort wurden deshalb alle denkbaren Schutzmaßnahmen ergriffen, um eine Ansteckung mit dem Coronavirus weitgehends zu vermeiden. Die Lehrer nahmen an einer Covid-19-Schulung teil und versuchten den Kindern die Verhaltensregeln auf sehr kreative und vielfältige Weise mit Liedern, Gedichten und Vorträgen verständlich zu erklären

Außerdem haben wir allen Kindern und Angestellten einen Mund-/ Nasenschutz zur Verfügung gestellt und zusätzlich Waschplätze errichtet bei denen sie ihre Hände mit Wasser und Seife reinigen können. Sollten bei Kindern oder Angestellten unseres Kindergartens Symptome auftreten, die bei einer Covid-19-Infektion typisch sind, können sie vorsorglich in dem für diese Fälle eigens auf dem Schulgelände aufgestellten "Quarantänezelt" sofort isoliert werden.

2020: EIN BESONDERES JAHR


Dezember 2020

Hinter uns liegt ein herausforderndes und emotionales Jahr. Wahrscheinlich hätte niemand von uns vor einem Jahr daran geglaubt, dass die diesjährige Advents- und Weihnachtszeit so anders verlaufen wird. Wir hoffen aber den Kindern ein Wissen mitzugeben, dass sie Corona keine Chance geben, wenn sie die Hygenie- und Verhaltensregeln beachten und befolgen werden.


Video: Warum können die "Großen" unbekümmert und fröhlich spielen? Weil Ihr dafür sorgt, dass sie in einem geschützten, liebevollen Umfeld die Bildung erhalten, die sie für einen förderlichen und gesunderhaltenden Lebensweg brauchen.
Danke Euch dafür!


Youtube Cookies: Datenschutzerklärung ...

CORONA VIRUS - VERPFLEGUNG


05/2020

Unser Verein ist seit 2013 in Kenia/Ukunda tätig und hilft den Schulkindern im Kindergarten "Victory" durch Bildung aus der Armut zu kommen und ihnen eine bessere Zukunft zu geben.

Doch nun ist der Corona-Virus auch in Kenia angekommen und die Prioritäten haben sich nicht nur überall auf der Welt sondern auch in unserem Kindergarten verschoben. Durch die Schließung aller Bildungseinrichtungen und den Einbußen im Tourismus sowie allen anderen dadurch negativ beeinflussenden Faktoren hat sich neben der Infektionswelle nicht nur die Arbeitslosigkeit sondern vor allem auch die Hungersnot auf eine unbestimmte Zeit ausgebreitet.

Unser Verein ist deshalb bestrebt unsere armen Schulfamilien mit notwendigen Lebensmitteln während dieser Pandemie zu versorgen

Um dies und  unser Projekt "Neubau Kindergarten" weiterhin auch fortsetzen zu können sind wir auf freiwillige Spenden angewiesen, da wir unsere bisher angedachten Spendenaktionen bzw. unsere Projektarbeiten z.Zt. nicht durchführen können.

09/2020

Die finanziellen Folgen der Coronapandemie sind überall spürbar und verschärfen sich laufend. 

Wir wollen unseren Kindern und deren Familien durch diese schwere Zeit helfen. Viele von Euch unterstützen uns dabei. Vielen Dank hierfür. Mit eurer Hilfe war es somit wieder möglich ein weiteres Mal Lebensmittelspenden mit den wichtigsten Grundnahrungsmitteln und einer Seife für die Hygiene an die bedürftigen Familien verteilen zu können.
Den Kindern wurden zusätzlich Übungsblätter als Hausaufgabe übergeben.


„Man kann nicht die Welt retten – aber das Menschenmögliche tun. – Anita Beutlhauser –

Gemeinsam versuchen wir das zu tun und auch ein Vater aus unserer Schule möchte etwas zurückgeben, was in seinen Möglichkeiten steckt.

Youtube Cookies: Datenschutzerklärung...

WEITERE NACHRICHTEN

... aus dem laufenden Kalender- bzw. Vorjahr

Jan/ 2020

* Neubau Kindergarten - Besuch vor Ort

Herr Bachschuster und ein Begleiter des Rotary Clubs Ingolstadt-Kreuztor besuchten den Neubau des Kindergartens.

Juli /2020

* Ein solider Schulbau aus Stein

Rotary-Club Ingolstadt Kreuztor unterstützt unseren Verein "Kindergarten für Ukunda" finanziell und tatkräftig

Ingolstadt - Stein auf Stein für ein solides Fundament: Für Architekt Peter Bachschuster vom Rotary-Club Ingolstadt Kreuztor ist es ein "Schicksalsprojekt" - der Bau einer Schule in Afrika nach kenianischen Vorschriften.

ZUM GEDENKEN

Wir erinnern uns gerne an unseren verstorbenen Vereinsgründer, Ferdinand Holzmann, der durch einen tragischen Verkehrsunfall 2018 verstorben ist.

4/2019

ERSTER TODESTAG

Seit unser Vereinsgründer, Ferdinand Holzmann, vor einem Jahr aus unserer Mitte gerissen wurde, hat er uns dennoch bei allen Entscheidungen begleitet. Nach seinem tödlichen Verkehrsunfall (+ 19.04.2018) wurden wir vor schwierige Fragen gestellt. Wie soll es mit dem Kindergarten weiter gehen? Der Kindergarten war immer sein Herzensprojekt.

✱ Unser Vorstand verstarb

4/2018 

Unser Vereinsgründer und bisheriger 1. Vorstand, Ferdinand Holzmann, ist am 19.04.2018 bei einem unverschuldeten, tragischen Verkehrsunfall tödlich verunglückt.

Anfang 2018

Besuch im Kindergarten

✱ Der Vorstand besuchte den Kindergarten in Kenia.

Ferdinand Holzmann hat sich mit seiner Frau Jutta und einem kurzzeitigen Begleiter, Arch. Peter Bachschuster vom Rotary Club Ingolstadt während eines achtwöchigen Aufenthalts in Kenia (Jan./ Feb. 2018) überzeugen können, inwieweit der Neubau des Kindergartens und der Grundschule im Jahr 2017 umgesetzt und die Mittel hierzu sinnvoll verwendet wurden.